9. — 15. August: Ferien an der Nordsee...

Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren erwartet eine Ferienfreizeit mit viel Spaß und einem bunten Rahmenprogramm - unter anderem ist ein Ausflug nach Sylt geplant, eine W...

Kunstferienzeit: 8.–15.08. in Gudenhagen...

Als Reiseziel die Fantasie - Pink Pop e.V. startet zum sechsten Mal eine Kunstferienfreizeit „Als Reiseziel die Fantasie!“ unter diesem Motto macht sich im Sommer 2019 z...

Plätze im Sommerlager St. Mauritius frei...

Das Sommerlager von St. Mauritius in Ibbenbüren wird 2019 50 Jahre alt. Und wieder geht es in diesem Jahr nach Fretter. Man kann sich derzeit noch online anmelden, so lan...

Lesezeichen

Bil­dung
Die Win­drather Schule antwortet dem Schul­min­is­teri­um NRW auf deren Brief:

Die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion und eben­so die UN-Behin­derten­recht­skon­ven­tion hal­ten dazu an, bei allen Maß­nah­men, die Kinder betr­e­f­fen, im Kon­flikt unter­schiedlich­er Inter­essen das Wohl des Kindes vor­rangig zu berück­sichti­gen. Der Präsi­dent der Kul­tus­min­is­terkon­ferenz hat in zwei von ihm erstell­ten völk­er­rechtlichen Gutacht­en fest­gestellt, dass behördliche Maß­nah­men ohne diese explizite, gerichts­fest begrün­dete Abwä­gung rechtswidrig sind. Zur Abwä­gung ste­hen hier die Schulpflicht und die durch die Kli­maer­wär­mung in Frage gestellte Zukun­ft der näch­sten Gen­er­a­tion und deren Recht, für einen Poli­tik­wech­sel zu demon­stri­eren. Dies entspricht der staatlichen Verpflich­tung, in Ver­ant­wor­tung für die kün­fti­gen Gen­er­a­tio­nen die natür­lichen Lebens­grund­la­gen zu schützen, sodass die Schü­lerin­nen und Schüler nur vertreten, was ihnen völk­er­rechtlich und nach dem Grundge­setz zuste­ht. Demge­genüber die Schulpflicht höher zu bew­erten, leuchtet schon deshalb nicht ein, weil andere europäis­che Län­der es zur Umset­zung des Rechts auf Bil­dung mit guten Grün­den bei ein­er Bil­dungspflicht belassen. Angesichts der auch von der Wis­senschaft als extrem drama­tisch eingeschätzten Sit­u­a­tion begrün­den die Jugendlichen die Durch­führung während der Unter­richt­szeit überzeu­gend damit, dass auch son­st bei Streiks möglichst effek­tive For­men gewählt wer­den.

Jugen­dar­beit
Sophie Löricke wird Lei­t­erin des neuen Jugendzen­trums (Bezahlschranke) Die Mitar­bei­t­erin von Pinkpop wech­selt im Som­mer zum neuen Jugendzen­trum Met­tin­gens an der Nord­straße.

Plätze frei im Corfu-Lager der Scheune vom 22.7.–7.8.

Das Cor­fu-Lager der Sche­une find­et vom 22.07. bis zum 07.08.2019 statt und kostet 495 €. Es sind noch ein paar Plätze frei!

Freie Plätze im Sommerlager Laggenbeck

Das Sola Laggen­beck fährt vom 02. – 14. August auf Wel­treise ins Sauer­land und es sind noch ein paar Plätze frei. Mehr Infor­ma­tio­nen auf der Seite des Sola.

Lesezeichen

Poli­tik
heute.de: Die GroKo und die Angst vor jun­gen Wäh­lern Nicole Diek­mann: “Die GroKo bricht ihren Koali­tionsver­trag, beschließt Upload-Fil­ter — und ern­tet die Wut vor allem junger Leute. Jet­zt geht Angst vor dem Ver­lust ein­er neuen Wäh­ler­gen­er­a­tion um.”
taz.de: Kar­liczek gegen Fri­days for Future Die Schüler sollen in ihrer Freizeit protestieren, meint die Min­is­terin.

Wis­senschaft
Sci­en­tists for Future: Die junge Gen­er­a­tion hat Recht : “Wir sind die Profis, wir sagen: Die junge Gen­er­a­tion hat recht. Es ist ja auch mutig, mal nicht in die Schule zu gehen.” (Volk­er Quaschn­ing)

Ein eigenes Märchenbuch

Ab dem 04.04.2019 bietet die Jugend­kun­stschule in Koop­er­a­tion mit dem Kinder­land und Fam­i­lien­zen­trum am Wit­ten­brink einen neuen Kreativ Work­shop an. Mit der Dozentin Lau­ra Strübbe wird ein Märchen­buch erstellt, bei dem die Kinder sowohl die Geschicht­en als auch die Bilder für das Buch gestal­ten. Am Ende erhal­ten die Teil­nehmer somit ihr eigenes kleines Märchen­buch.

Der Work­shop wird immer Don­ner­stags um 15:30 bis 16:30 Uhr im Kinder­land und Fam­i­lien­zen­trum am Wit­ten­brink stat­tfind­en. Anmel­dung unter: 05451 / 16676 oder AlwinaKoop@pinkpop.de

Tell your story — Dein Podcast

In der Sche­une startet ein neues Pod­cast-Pro­jekt und alle Jugendlichen dür­fen sich ein­ge­laden fühlen, da mal mitzu­machen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=SUEUMd79opY

Imagefilm der Scheune

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=SJH9vUFespk

9. — 15. August: Ferien an der Nordsee

Jugendliche zwis­chen 12 und 16 Jahren erwartet eine Ferien­freizeit mit viel Spaß und einem bun­ten Rah­men­pro­gramm — unter anderem ist ein Aus­flug nach Sylt geplant, eine Wattwan­derung und vieles mehr. Eine Mit­glied­schaft im Jugen­drotkreuz ist nicht erforder­lich. Die Kosten der Freizeit betra­gen 270€ im Selb­stver­sorg­er­haus. Bis zum 31. März kann man sich noch über die E-Mailadresse jannike.reimold@drk-te.de anmelden.

Kunstferienzeit: 8.–15.08. in Gudenhagen

Als Reiseziel die Fan­tasie — Pink Pop e.V. startet zum sech­sten Mal eine Kun­st­fe­rien­freizeit
„Als Reiseziel die Fan­tasie!“ unter diesem Mot­to macht sich im Som­mer 2019 zum sech­sten Mal eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen auf die Reise ins östliche Sauer­land. Brilon wird das Ziel der 20 Teil­nehmerIn­nen im Alter von 7–13 Jahren sein.

Das Betreuerteam hat sich für die Freizeit etwas ganz Beson­deres aus­gedacht. Mit großer Fan­tasie und viel Kreativ­ität wer­den in dieser Woche tolle Kunst­werke entste­hen. Malen, Gestal­ten und vor allem die Freude am Handw­erk ste­hen im Vorder­grund. Was genau auf dem Pro­gramm ste­ht wird natür­lich nicht ver­rat­en, aber eines sei gesagt, lang­weilig wird es bes­timmt nicht.

Die Freizeit ist inte­gra­tiv, Kinder und Jugendliche mit Beein­träch­ti­gun­gen sind in dieser Gruppe her­zlich willkom­men, Eltern sprechen in diesem Fall das Leit­erteam bitte direkt an. Die Freizeit find­et vom 08.–15. August 2019 im Jugend­haus Guden­hagen statt. Die Lager­leitung übernehmen Astrid Beier­mann und Bir­git Men­zel.

Weit­ere Infos unter https://jkz-scheune.de/projekte/kunstferienfreizeit/
Das Anmelde­for­mu­lar bekom­men sie per Mail unter kunstfinger@kunstfinger.de oder Tel.: 0171- 47 28 237

Jung und kriminell: Strategien gegen Intensivtäter

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=BH_w_aTreQE