Das Bundesministerium der Justiz, das unter der Leitung von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger steht, hat eine Internetseite gestartet, die www.gerechte-sache.de heisst. Hier werden einige Rechte, aber auch Pflichten von Kindern dargestellt.

Es ist sehr interessant, sich die Informationen der Seite mal anzuschauen. Ein Problem ist aber: Was tun, wenn starke Probleme auftauschen? Es ist natürlich schwierig, sich gegenüber anderen Leuten über die eigenen Eltern oder Bekannte zu beschweren. Aber das wäre gut, wenn es wirklich zu Gewaltätigkeiten gegenüber Kindern kommt.

Wenn das der Fall ist, ist es das Beste Kontakt zu Leuten aufzunehmen, die einem helfen können. Hier wird zunächst eine Beratung gegeben, durch die versucht wird, einzuschätzen, wie stark das Problem ist und was man dagegen machen kann. Das kostet nichts, und kann anonym, d.h. ohne Nennung des eigenen Namens geschehen. Hierzu kann man auf der Seite gerechte-sache.de das Kontaktformular verwenden oder das Kontaktformular unserer Seite. Auf jeden Fall wird sich jemand darum kümmern.