Erziehung
Heim- und Pflegekinder: Ein Euro für mich, drei fürs Jugen­damt

Der 18-jährige Serkan wohnt seit seinem drit­ten Leben­s­jahr bei seinen Pflegeel­tern im nor­drhein-west­fälis­chen Ibben­büren. Auch er hat seine erste Aus­bil­dung nach einem Jahr frus­tri­ert geschmis­sen und startet nun eben­falls seinen zweit­en Ver­such, Fachkraft in der Lager­l­ogis­tik zu wer­den. Wieder soll er zwei Drit­tel seines Lohnes abgeben.

Flüchtling­shil­fe
Ferienspaß-Kinder in Met­tin­gen unter­stützen AWI­GO-Spielzeu­gak­tion – Großspende an ZUE Ibben­büren über­re­icht

Darüber hin­aus hat­te die Ehre­namtliche Gabi Pehle auch die Über­gabe ein­er Großspende an die ZUE Ibben­büren Anfang Juli ini­ti­iert. „Als nach zwei pos­i­tiv­en Coro­na-Tests Über­legun­gen liefen, die gesamte ZUE unter Quar­an­täne zu stellen, dachte ich an die vie­len betrof­fe­nen Flüchtlingskinder vor Ort. Ich nahm direkt Kon­takt auf und erfragte, ob Spielzeug benötigt werde“, berichtet Pehle den Hin­ter­grund für die Spende. Trotz der Tat­sache, dass glück­licher­weise eine Quar­an­täne der gesamten Ein­rich­tung aus­blieb, freute sich das zuständi­ge Team der DRK-Betreu­ungs­di­en­ste West­falen-Lippe gGmbH sehr über ihre Anfrage. „Wir kön­nen die Spiel­sachen sehr gut gebrauchen, sie sind eine enorme Bere­icherung für uns“, beton­ten Betreu­ungslei­t­erin Derya Arslan und Umfeld­man­ag­er Sven Wilcke.

Aus­bil­dung
Trotz Coro­na-Krise jun­gen Men­schen gute Per­spek­tiv­en bieten
NRW-Arbeitsmin­is­ter Karl-Josef Lau­mann, Anja Weber, Vor­sitzende des Deutsch­er Gew­erkschafts­bund NRW, Torsten With­ake, Leit­er der Regionaldirek­tion NRW der Bun­de­sagen­tur für Arbeit und Chris­t­ian Wolter­ing, Lan­des­geschäfts­führer des Par­itätis­chen Wohlfahrtsver­bands haben sich heute in Ibben­büren im Kreis Ste­in­furt informiert, wie benachteiligte Jugendliche durch die gezielte Unter­stützung eines Bil­dungsträgers auf dem Weg zu einem erfol­gre­ichen Abschluss ihrer Beruf­saus­bil­dung begleit­et wer­den.

Reli­gion
Sprayer-Kun­st auf Verkehrss­childern in Ibben­büren­er Pfar­rkirche Ausstel­lung zur neuen BDKJ-Jugend­bibel mit Illus­tra­tio­nen von Mika Spring­wald

Fam­i­lie
„Ger­ade jet­zt den Humor nicht ver­lieren”

Die aktuelle Coro­n­akrise wirkt sich auch auf das Fam­i­lien­leben aus. Tino Bier­baum, Fach­di­en­stleit­er Kinder, Jugend und Fam­i­lie beim Car­i­tasver­band Teck­len­burg­er Land, geht im Inter­view auf die aktuelle Sit­u­a­tion ein und erzählt, was in solchen Aus­nah­mezeit­en für Fam­i­lien wichtig ist.

Ange­bote für Jugendliche Jugendtr­e­ff ab 13 Jahren
Mon­tag 16 — 20 Uhr Mittwoch 17 — 20 Uhr Don­ner­stag 16 — 20 Uhr
Zusät­zlich: Jeden 1. Fre­itag im Monat 16 — 20 Uhr

Chillen, Gespräche führen, Ideen ein­brin­gen, Musik hören und sel­ber machen, Fre­unde tre­f­fen, andere Gle­ichal­trige ken­nen ler­nen, Beratung und Hil­fe, …
Kick­er, Bil­lard, Darts, Tis­chten­nis, Com­put­er u.a. Möglichkeit­en der Freizeit­gestal­tung

Alles unter den aktuellen „Coro­na-Bedin­gun­gen“: 1,50 m‑Abstand oder Mund-Nasen-Schutz oder Als Kle­in­gruppe mit max. 9 Jugendlichen angemeldet!

Sept. – Dez. 2020
Für Kinder zwis­chen 8 und 12 Jahren

Ange­bote, Aktio­nen und Öff­nungszeit­en

Offene Tür
mittwochs 15 – 17 Uhr
Jeden Mittwoch ist der Tre­ff­punkt nur für Kinder geöffnet. Hier kann die freie Zeit ganz indi­vidu­ell gestal­tet wer­den, z.B. mit: Kick­er, Bil­lard, Com­put­er und Tis­chten­nis.

Spiel- und Action­gruppe
16. Sep­tem­ber – 07. Okto­ber mittwochs 15 – 17 Uhr
Mot­to: „Draußen spie­len und auch mal Drin­nen spie­len“ Ball­spiele auf Rasen­fläche, Stein- und Murmel­spiele, Fang- u. Such­spiele, Bil­lard, Tis­chten­nis oder Kreis­spiele im großen Saal spie­len, das sind in dieser Gruppe nur einige prak­tis­che Möglichkeit­en, um etwas Tolles miteinan­der zu erleben. (max­i­mal 9 Kinder / mit Voran­mel­dung ab: 01. Sep­tem­ber)

Kreativ­gruppe
04. Novem­ber – 25. Novem­ber mittwochs 15 – 17 Uhr
Basteln, Malen und Spie­len mit Holz, Glas, Papi­er und jed­er Menge unter­schiedlich­er Far­ben, Pin­sel, Stifte und Werkzeuge. Hier entste­hen indi­vidu­ell fan­tasiere­iche, lustige und bunte Gegen­stände und Spiele. (max­i­mal 9 Kinder/ mit Voran­mel­dung ab: 28. Sep­tem­ber)

Alle Ange­bote sind kosten­frei

Entspan­nung und Besinnlichkeit bei Fan­tasiereisen und Vor­lesegeschicht­en
Son­ntag, 29. Novem­ber 15 – 17 Uhr
Ein Nach­mit­tag für Kinder und Fam­i­lien zum Beginn der „besinnlichen“ Jahreszeit im Advent. In gemütlich­er und warmer Umge­bung der gestal­teten Räume im blick.punkt gibt es Wun­der­sames, Fan­tasiere­ich­es und Über­raschen­des zu erleben, bzw. zu hören. Zwis­chen­durch gibt’s auch Kaf­fee, Kalt­getränke und Kuchen. (Mit Voran­mel­dung bis: 23. Novem­ber)

Zeit zur Entspan­nung
02. – 16. Dezem­ber mittwochs 15 – 17 Uhr
Mit Fan­tasiereisen, Entspan­nungsübun­gen und Med­i­ta­tion Eine Möglichkeit, die adventliche Zeit des Wartens und Hof­fens mit anderen Kindern zusam­men beim „Nicht­stun“ müssen, in Ruhe und Entspan­ntheit zu genießen. Dazu gibt es die Möglichkeit an ein­er Fan­tasiereise, Med­i­ta­tion und ein paar Entspan­nungsübun­gen teilzunehmen. (max­i­mal 9 Kinder / mit Voran­mel­dung bis: jew­eils 1 Woche vorher)

Aben­teuer rund um den blick.punkt
Okto­ber – Dezem­ber Jeden 1. Dien­stag im Monat 15.00 – 16.30
90 Minuten über­raschen­des Erleben und Tun um den blick.punkt herum. Lasst Euch auf ein unbes­timmtes Aben­teuer ein ! (max­i­mal 9 Kinder / mit Voran­mel­dung bis: jew­eils mon­tags vorher)

Bei allen Ange­boten kön­nen die Kinder mitbes­tim­men, was von den ange­bote­nen Möglichkeit­en umge­set­zt wer­den oder noch dazu kom­men sollte.
und nur mit Voran­mel­dung (Außer die Offene Tür) möglich!

Die Stadt Ibben­büren möchte mit Kindern und Jugendlichen über die The­men sprechen, die ihnen wichtig sind, über ihre Wün­sche für eine Zukun­ft in Ibben­büren disku­tieren und über Möglichkeit­en sprechen, wie man sich an ihrer Erfül­lung beteili­gen kann.

Deshalb sind Kinder und Jugendliche ganz her­zlich zum Lin­der- und Jugend­fo­rum am Dien­stag, 11. Feb­ru­ar, ein­ge­laden.

Von 15 Uhr bis 16.30 Uhr hat die Gruppe der Sechs- bis Zehn­jähri­gen im Ratssaal des Rathaus­es Ibben­büren die Möglichkeit, Ideen für Ibben­büren einzubrin­gen. Von 17 Uhr bis 19 Uhr hat dann die Gruppe der Elf- bis 21-Jähri­gen dort dieselbe Möglichkeit, Ideen für Ibben­büren einzubrin­gen. Außer­dem soll euch ein kurz­er Überblick darüber geben wer­den, was die Stadt Ibben­büren bere­its unter­nom­men hat, um die Stadt noch kind- und jugendgerechter zu machen.

Schule
Wie Kita-Kinder beim Wech­sel zur Grund­schule die Lust am Ler­nen behal­ten Kinder­garten-Kindern kann der Wech­sel zur Grund­schule Stress bere­it­en. Damit das nicht passiert, gibt es alle möglichen Strate­gien, den Über­gang möglichst san­ft zu gestal­ten. Zum Beispiel im Kinder­land Ibben­büren.

Inter­net
War­nung an Eltern vor Tik­tok Die EU-Ini­tia­tive klick­safe warnt Eltern davor, ihre Kinder alleine die App Tik­tok nutzen zu lassen. Es gibt große Sicher­heits­be­denken und Gefahren, die Kinder alleine nicht abschätzen kön­nen.

Für Kinder zwis­chen 8 und 12 Jahren bietet der blick.punkt vom 18. – 23. August 2019 im Osnabrück­er Land, in der Nähe von Bis­sendorf, eine Kinder­som­mer­fe­rien­zeit an. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhält man bei der Ev. Chris­tus­ge­meinde, Kinder- und Jugendtr­e­ff im blick.punkt, Kanal­straße 16, 49477 Ibben­büren, Tel.: 05451/6272.

Jugendliche zwis­chen 12 und 16 Jahren erwartet eine Ferien­freizeit mit viel Spaß und einem bun­ten Rah­men­pro­gramm — unter anderem ist ein Aus­flug nach Sylt geplant, eine Wattwan­derung und vieles mehr. Eine Mit­glied­schaft im Jugen­drotkreuz ist nicht erforder­lich. Die Kosten der Freizeit betra­gen 270€ im Selb­stver­sorg­er­haus. Bis zum 31. März kann man sich noch über die E‑Mailadresse jannike.reimold@drk-te.de anmelden.

Als Reiseziel die Fan­tasie — Pink Pop e.V. startet zum sech­sten Mal eine Kun­st­fe­rien­freizeit
„Als Reiseziel die Fan­tasie!“ unter diesem Mot­to macht sich im Som­mer 2019 zum sech­sten Mal eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen auf die Reise ins östliche Sauer­land. Brilon wird das Ziel der 20 Teil­nehmerIn­nen im Alter von 7–13 Jahren sein.

Das Betreuerteam hat sich für die Freizeit etwas ganz Beson­deres aus­gedacht. Mit großer Fan­tasie und viel Kreativ­ität wer­den in dieser Woche tolle Kunst­werke entste­hen. Malen, Gestal­ten und vor allem die Freude am Handw­erk ste­hen im Vorder­grund. Was genau auf dem Pro­gramm ste­ht wird natür­lich nicht ver­rat­en, aber eines sei gesagt, lang­weilig wird es bes­timmt nicht.

Die Freizeit ist inte­gra­tiv, Kinder und Jugendliche mit Beein­träch­ti­gun­gen sind in dieser Gruppe her­zlich willkom­men, Eltern sprechen in diesem Fall das Leit­erteam bitte direkt an. Die Freizeit find­et vom 08.–15. August 2019 im Jugend­haus Guden­hagen statt. Die Lager­leitung übernehmen Astrid Beier­mann und Bir­git Men­zel.

Weit­ere Infos unter https://jkz-scheune.de/projekte/kunstferienfreizeit/
Das Anmelde­for­mu­lar bekom­men sie per Mail unter kunstfinger@kunstfinger.de oder Tel.: 0171- 47 28 237