Korfu-Lager und Chortreffen abgesagt

Das Jugend­kul­turzen­trum Sche­une hat das Chortr­e­f­fen und das Kor­fulager für dieses Jahr angesichts des sich weit­er ver­bre­i­t­en­den Coro­na-Virus’ abge­sagt. Daneben ist die Sche­une bis min­destens zum 19. April geschlossen und alle Ver­anstal­tun­gen bis dahin wur­den eben­so abge­sagt.

Kinderbuchautor John Green über das Durchstehen der Coronavirus-Krise

Link

Absagen wegen des Corona-Virus’

Nach­dem für die kom­mende Woche bekan­nt wurde, dass die Schulen und Kitas schließen wer­den, kommt es auch zu diesen Änderun­gen:

Geschlossen sind alle Sport­stät­ten, Sporthallen, Hal­len­bäder, die Stadt­bücherei, die Musikschule, die Volk­shochschule und das Kul­turhaus.

Im Kreis Ste­in­furt wurde eine Not­be­treu­ung für Kinder ein­gerichtet.

Die Ibben­büren­er Besen­par­ty fällt aus.

Das Som­mer­lager Laggen­beck stre­icht seinen Aus­flug zum Fot Fun am 21. April.

Der TVI ver­legt seine Mit­gliederver­samm­lung.

Der SV Dick­en­berg hat seine sportlichen Aktiv­itäten eingestellt. Eben­so die ISV, Marathon Ibben­büren und der TVI.

Der Kreis Ste­in­furt emphielt ein Besuchsver­bot in Pflegeein­rich­tun­gen.

Lesezeichen

Schule
Wie Kita-Kinder beim Wech­sel zur Grund­schule die Lust am Ler­nen behal­ten Kinder­garten-Kindern kann der Wech­sel zur Grund­schule Stress bere­it­en. Damit das nicht passiert, gibt es alle möglichen Strate­gien, den Über­gang möglichst san­ft zu gestal­ten. Zum Beispiel im Kinder­land Ibben­büren.

Inter­net
War­nung an Eltern vor Tik­tok Die EU-Ini­tia­tive klick­safe warnt Eltern davor, ihre Kinder alleine die App Tik­tok nutzen zu lassen. Es gibt große Sicher­heits­be­denken und Gefahren, die Kinder alleine nicht abschätzen kön­nen.

Fahrt zum Fort Fun in den Osterferien

Die Leit­er des Som­mer­lager Laggen­beck fahren in den Oster­fe­rien am 17. April für einen Tag ins Fort Fun. Mit dabei sein kön­nen alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7–17 Jahren. Habt ihr Lust? Dann schaut auf ihrer Home­page vor­bei. Dort find­et ihr auch die Anmel­dung.

Individuelles Smartphone-Datensammeln deaktivieren

Mobil­funkprovider verkaufen anonymisierte Dat­en ihrer Kun­den. Das ist nichts Neues, aber wie es ist fraglich, wie anonymisiert solche Dat­en noch sind, wenn z.B. aus wiederkehrende Stan­dort­dat­en Rückschlüsse gezo­gen wer­den.

Man kann und sollte aktiv für jede Rufnum­mer dieser Daten­weit­er­gabe wider­sprechen. Das geht bei der Telekom, bei Tele­fon­i­ca und bei Voda­fone.

Noch freie Plätze im Sola Mauritius 2020

Das im kom­menden Jahr stat­tfind­ende SOLA 2020 – Manege frei für das SOLA im Zirkus hat noch ein paar Plätze frei, deswe­gen kann man sich jet­zt auch online anmelden.

Sola 2020: Sola total- durchs TV-Programm gezappt

Näch­stes Jahr geht es mit dem Sola total-durchs TV-Pro­gramm gezappt vom 20.–30. Juli nach Berge! 10 Tage Aben­teuer im Sauer­land für Kinder im Alter von 7–13 Jahren. Beim Anmelde­nach­mit­tag am 30. Novem­ber von 14 bis 17 Uhr im Pfar­rheim St. Maria-Mag­dale­na Laggen­beck beant­worten wir alle Fra­gen rund ums Sola und nehmen eure Anmel­dun­gen an.

Lesezeichen

Fri­days for Future
René Martens: Germany’s next Kar­la Kolum­na

Aus anderen Grün­den in der Kri­tik ste­ht der Kli­ma-Jour­nal­is­mus, den ger­ade die “Heute plus“-Moderatorin Han­na Zim­mer­mann zur Auf­führung gebracht hat. Aus­gangspunkt ist ein im Netz halb­wegs viral gegan­gener Zusam­men­schnitt eines Inter­views, das Zim­mer­mann mit der Kli­maschutz-Aktivistin Luise Neubauer zu den Protesten von Extinc­tion Rebel­lion (XR) in Berlin geführt hat. (…) Bei Neubauer sind mehrere Stufen von Irri­ta­tion und Gen­ervtheit zu beobacht­en, aus ihren Blick­en lässt sich die Frage “Wer hat diese Frau bloß aus­ge­bildet“ able­sen? — und das bere­its, bevor Zim­mer­mann gewis­ser­maßen die krö­nende Frage stellt (“Nun ist das Klima­paket aber doch eigentlich für ‘Fri­days for Future’ ein richtiger Schritt in die richtige Rich­tung, oder?“) Wie eine 31-jährige (Zim­mer­mann) mit ihrer radikalen Kar­la-Kolum­na-Haftigkeit — “Es gibt ja diese Mei­n­ung, und die habe ich heute vielfach in den sozialen Medi­en gele­sen …“ — eine 23-Jährige (Neubauer) fast zur Verzwei­flung treibt, das ist alle­mal anschauenswert.

18.- 31. Juli 2020: Ferienfreizeit an der Costa Brava

Vom 18. bis 31. Juli 2020 ver­anstal­tet das Dor­fge­mein­schaft­shaus Dick­en­berg eine Ferien­freizeit im spanis­chen Aktiv-Kom­fort-Camp an der Cos­ta Bra­va in Spanien .

Der Vier-Sterne-Camp­ing­platz am Meer lässt keine Wün­sche für die 12 bis 15-jähri­gen Jugendlichen offen. Die Unterkun­ft ist in Mehrper­so­nen­zel­ten mit Bet­ten.

Neben dem Strand und ein­er großen Poolan­lage gibt es ein großes Sportange­bot. Die Kosten betra­gen für die Ferien­freizeit 480 Euro inklu­sive Anreise und Vol­lverpfle­gung. Zusät­zliche Kosten kön­nen jedoch durch die Aktiv­itäten entste­hen. Zusam­men mit den Jugendlichen soll ein span­nen­des Pro­gramm entwick­elt wer­den. Zusät­zlich beste­ht die Möglichkeit an ver­schiede­nen Aktiv­itäten teilzunehmen, wie zum Beispiel Moun­tain­bike-Touren, Tage­saus­flüge nach Barcelona, Watertrekking, der Besuch eines Aqua­parks, Wasser­sportange­bote und vieles mehr.

M Anmel­dun­gen sind jed­erzeit per Mail unter sommerlager@ dor­fge­mein­schaft­shaus- dickenberg.de möglich. Weit­ere Infor­ma­tio­nen und erste Ein­drücke gibt es unter www.dorfgemeinschaftshaus-dickenberg.de.