Donots Open Air

Die Donots ver­anstal­ten am 14. Sep­tem­ber ein Open Air rund um die Sche­une — es gibt allerd­ings im Verkauf­sshop der Donots keine Tick­ets mehr.

Dafür soll es noch Tick­ets beim Stadt­mekret­ing und im Zett-Punkt, dem Karten­verkauf­s­laden der IVZ geben wer­den.

Lesezeichen

Jugen­dar­beit
Kul­tur beim Kinder­som­merkarus­sell Span­nende, lustige und bunte Geschicht­en erwarten die Besuch­er ab vier Jahren in den ersten drei Wochen der Som­mer­fe­rien. Das „Kinder­Som­merKarus­sell“ bringt jedes Jahr neben dem eigentlichen Ferien­pro­gramm auch drei The­at­erange­bote her­vor, die jew­eils mittwochs um 16 Uhr stat­tfind­en.

Kinder
Neuer Spielplatz an der Berlin­er Straße eingewei­htDie Stepp­kes hat­ten sichtlich Spaß am ver­gan­genen Mittwoch, als sie anlässlich der offiziellen Ein­wei­hung über ihren neuen Spielplatz an der Berlin­er Straße tobten und toll­ten.

The­ater
Pre­miere des Kinder-Som­merthe­aters in der Schauburg Zur Pre­miere des Kinder-Som­merthe­aters machen die Kinder Bekan­ntschaft mit den Wawuschels, kleinen Wesen mit leuch­t­end grü­nen Haaren, die in einem Berg wohnen.

Bil­dung
Leses­paß für alle – einen ganzen Som­mer lang Es hat gut geklappt im ver­gan­genen Jahr, als die Stadt­bücherei Ibben­büren den beliebten Som­mer­Lese­Club (SLC) als Pilot­pro­jekt in neuer Gestalt und mit erweit­ertem Pro­gramm gefahren hat. So gut, dass in diesem Jahr alle öffentlichen Büchereien in Nor­drhein-West­falen nach dem Mod­ell von 2018 vorge­hen.

Poli­tik
tagesschau.de: 40 Kinder am Tag erleben sex­uelle Gewalt

Umso wichtiger sind soziale Ein­rich­tun­gen. Diesen aber fehlt Geld und Per­son­al., kri­tisiert Päd­a­gogik-Pro­fes­sorin Kathin­ka Beck­mann. Zen­trale Akteure seien die Jugendämter, aber: “Die sind häu­fig per­son­ell und finanziell nicht gut aus­ges­tat­tet und da muss man ganz klar sagen: Wie kann das sein, dass der Bund dem Kita-Aus­bau Mil­liar­den zur Ver­fü­gung stellt — was ich natür­lich begrüße — aber entsprechen­des nicht für die Jugendämter gelingt?”

Sommerferienzeit in Bissendorf

Für Kinder zwis­chen 8 und 12 Jahren bietet der blick.punkt vom 18. – 23. August 2019 im Osnabrück­er Land, in der Nähe von Bis­sendorf, eine Kinder­som­mer­fe­rien­zeit an. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhält man bei der Ev. Chris­tus­ge­meinde, Kinder- und Jugendtr­e­ff im blick.punkt, Kanal­straße 16, 49477 Ibben­büren, Tel.: 05451/6272.

Lesezeichen

Poli­tik
Ist der Ruf erst ruiniert Die Süd­deutsche Zeitung über Bil­dungsmin­is­terin Anja Kar­liczek.

Wie der Youtu­ber Rezo in ein­er Stunde die Logik der CDU zer­legt jetzt.de inter­viewt den YouTu­ber Rezo, der mit diesem Video für Aufre­gung sorgt.

Fridtjof Küche­mann in der FAZ hierzu:

wenn Rezos Video in manchen Punk­ten schmerzhaft verkürzt, verz­er­rt und polemisiert, soll­ten dem Youtu­ber auch diejeni­gen dankbar sein, die auf „Die Zer­störung der CDU“ zuvörder­st mit Empörung reagieren wollen: Immer­hin ste­ht die Tür zu den Jugendz­im­mern jet­zt offen – offen für eine poli­tis­che Auseinan­der­set­zung.

Die CDU arbeit­et an ein­er Antwort antwortet. Die SPD hat geant­wortet. Bei mail­L­ab wer­den Rezos Aus­sagen wis­senschaftlich unter­sucht, auch diskutabel, aber sehenswert. Ein Kom­men­tar von Johannes Schnei­der auf zeit.de ist auch lesen­wert.

deinwahl.de zur Europawahl 2019

Zur kom­menden Europawahl gibt es auch auf der Seite deinwahl.de eine Möglichkeit, die eige­nen Ansicht­en mit denen der Parteien anhand der von ihnen getrof­fe­nen poli­tis­chen Entschei­dun­gen abzu­gle­ichen.

25 Jahre Donots — Vlog Ibbenbüren 2019

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=bSXUIkrJfX4

Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019

Der Wahl-O-Mat zur Europawahl am 26. Mai 2019 ist inzwis­chen online.

Hör-Tipp: Mensch Mutta

Katha­ri­na Thoms inter­viewt ihre Mut­ter, die ihr halbes Leben in der DDR ver­bracht hat, ohne zu den Rev­o­lu­tionären oder Aneck­ern zu gehören. Lang­weilig, unin­ter­es­sant? Ganz im Gegen­teil. Der Pod­cast Men­sch Mut­ta ist ein wun­der­voller Ein­blick in ein unterge­gan­ge­nes Regime.

—————————————————-
Wie abon­niere ich Pod­casts? Mit ein­er Pod­cast-App, wie z.B. Anten­na­Pod oder man hört sie sich direkt auf der Inter­net­seite an.

Wolfgang Bergmann – Lasst eure Kinder in Ruhe. Gegen den Förderwahn

Wer immer ger­ade Eltern wird, der ken­nt das Prob­lem, dass man unver­hofft auf das ange­bliche Prob­lem gestoßen wird, dass der eigene Nach­wuchs etwas nicht so schnell kann wie andere Kinder. Und für so ein Prob­lem gibt es diverse Rat­ge­ber und Hil­fe­grup­pen, in denen die Kleinen vor Her­aus­forderun­gen gestellt wer­den, bei denen sowohl das Ziel als auch der Erfolg unklar ist. Wolf­gang Bergmann stellt in seinem witzi­gen, aber auch nach­den­klichem Paphlet genau diesen Opti­mierungswillen in Frage.

Dazu passend: Deine Fre­unde — Klein sein

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=FJDTtGhsoTk

Lesezeichen

Bil­dung
Die Win­drather Schule antwortet dem Schul­min­is­teri­um NRW auf deren Brief:

Die UN-Kinder­recht­skon­ven­tion und eben­so die UN-Behin­derten­recht­skon­ven­tion hal­ten dazu an, bei allen Maß­nah­men, die Kinder betr­e­f­fen, im Kon­flikt unter­schiedlich­er Inter­essen das Wohl des Kindes vor­rangig zu berück­sichti­gen. Der Präsi­dent der Kul­tus­min­is­terkon­ferenz hat in zwei von ihm erstell­ten völk­er­rechtlichen Gutacht­en fest­gestellt, dass behördliche Maß­nah­men ohne diese explizite, gerichts­fest begrün­dete Abwä­gung rechtswidrig sind. Zur Abwä­gung ste­hen hier die Schulpflicht und die durch die Kli­maer­wär­mung in Frage gestellte Zukun­ft der näch­sten Gen­er­a­tion und deren Recht, für einen Poli­tik­wech­sel zu demon­stri­eren. Dies entspricht der staatlichen Verpflich­tung, in Ver­ant­wor­tung für die kün­fti­gen Gen­er­a­tio­nen die natür­lichen Lebens­grund­la­gen zu schützen, sodass die Schü­lerin­nen und Schüler nur vertreten, was ihnen völk­er­rechtlich und nach dem Grundge­setz zuste­ht. Demge­genüber die Schulpflicht höher zu bew­erten, leuchtet schon deshalb nicht ein, weil andere europäis­che Län­der es zur Umset­zung des Rechts auf Bil­dung mit guten Grün­den bei ein­er Bil­dungspflicht belassen. Angesichts der auch von der Wis­senschaft als extrem drama­tisch eingeschätzten Sit­u­a­tion begrün­den die Jugendlichen die Durch­führung während der Unter­richt­szeit überzeu­gend damit, dass auch son­st bei Streiks möglichst effek­tive For­men gewählt wer­den.

Jugen­dar­beit
Sophie Löricke wird Lei­t­erin des neuen Jugendzen­trums (Bezahlschranke) Die Mitar­bei­t­erin von Pinkpop wech­selt im Som­mer zum neuen Jugendzen­trum Met­tin­gens an der Nord­straße.